AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen WOHNRAUM PE 1940 GMBH & CO. KG
Liebe Kunden,
wir bedanken uns für Ihren Auftrag und bitten Sie die nachfolgenden Verkaufsbedingungen zu beachten. Sie gelten für Ihre beiliegende Auftragsbestätigung und regeln das Vertragsverhältnis zwischen Ihnen und der Wohnraum PE 1940 GmbH & Co. KG.

I. Vertragsabschluss Mit Ihrer Unterschrift auf der beiliegenden Auftragsbestätigung kommt ein Kaufvertrag zu Stande.

II. Preise und Anzahlung
1. Die vereinbarten Preise sind Festpreise inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer.
2. Sämtliche Preise verstehen sich als Abholpreise.
3. Die vereinbarte Anzahlung ist mit Unterschriftsleistung durch Sie zur Zahlung fällig. Dies gilt auch im Fall einer Überweisung der Anzahlung. Möbel, Leuchten und Wohnaccessoires, welche nicht vorrätig sind, werden von uns erst dann bestellt, wenn die vereinbarte Anzahlung an uns unwiderruflich gezahlt wurde.
4. Eine Verzögerung der Leistung der Anzahlung hat eine entsprechende Verschiebung der mitgeteilten Lieferzeit zur Folge.
5. Besondere, zusätzlich vereinbarte Arbeiten, die nicht im Kaufpreis enthalten sind, wie Lieferungen und Montagen, werden zusätzlich von der beauftragten Spedition in Rechnung gestellt. Auslieferung und Montage sind Fremdleistungen und werden nicht durch WOHNRAUM erbracht. WOHNRAUM ist nur Mittler zwischen Käufer und Spedition. Hierzu beachten Sie bitte auch die Liefer- und Montagebedingungen der Spedition.

III. Änderungsvorbehalte
1. Der von Ihnen zu erwerbende Kaufgegenstand wurde nach Muster oder Abbildung verkauft. An die von Ihnen bestellten Waren können qualitativ Ansprüche nur in einer Höhe gestellt werden, wie sie billigerweise oder handelsüblich bei Waren in der Preislage erwartet werden können. Handelsübliche Farb- und Maserungsabweichungen bei Holzoberflächen behalten wir uns vor. Ebenso bleiben handelsübliche Abweichungen bei Leder und Textilien (z.B. Möbel- und Dekorationsstoffe) vorbehalten. Gleiches gilt für zumutbare Abweichungen von Maßdaten.

IV. Montage
1. Sollten Sie hinsichtlich der Montage aufzuhängender Einrichtungsgegenstände Bedenken wegen der Eignung der Wände haben (z.B. Tragfähigkeit oder Festigkeit der Wände) sind Sie verpflichtet, dies WOHNRAUM / der Spedition unverzüglich mitzuteilen.

V. Lieferfristen
1. Bei den angegebenen Lieferfristen handelt es sich um unverbindliche Erfahrungswerte von WOHNRAUM. Sollte sich die angekündigte Lieferzeit verändern, werden wir Sie darüber in Kenntnis setzen.
2. Nach einer Überschreitung dieser unverbindlichen Lieferfrist von mindestens 4 Wochen können Sie WOHNRAUM eine angemessene Nachfrist für die Lieferung setzen. Die Mindestlänge der zu setzenden Nachfrist ergibt sich aus der folgenden Tabelle bzw. aus Ziffer 3.:

Länge der unverbindlichen Lieferfrist Länge der zu setzenden Nachfrist
Unter 6 Wochen Mindestens 2 Wochen
Über 6 Wochen Mindestens 4 Wochen

3. Ist der Kaufgegenstand nach Ihren individuellen Vorgaben herzustellen oder zu bearbeiten (z.B. individuelle Schranksysteme), so ist durch Sie eine Nachfrist von mindestens 6 Wochen zu setzen.
4. Erst mit Ablauf einer solchen angemessenen Nachfrist gemäß Ziffer 2. oder 3. kommt WOHNRAUM in Lieferverzug. Sie können uns dann auffordern, binnen einer angemessenen Frist zu liefern und sind nach deren erfolglosem Ablauf berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten.
5. Soweit Lieferungsverzögerungen auftreten, welche WOHNRAUM nicht zu vertreten hat (Verzögerungen beim Vorlieferanten, Streik, höhere Gewalt, sonstige unvorhersehbare Ereignisse) verlängert sich die angekündigte Lieferzeit entsprechend. Wenn nichts vereinbart ist, sind Teillieferungen durch uns zulässig soweit sie Ihnen zumutbar sind. In diesem Fall beschränkt sich der fällig werdende Kaufpreis auf den Wert (maßgeblich ist der sich aus dem Kaufvertrag ergebende Kaufpreis der gelieferten Ware) der Teillieferung. Mit der Entgegennahme der Teillieferung akzeptieren Sie die Teillieferung. Mit der Zahlung kommen Sie einen Tag nach der Teillieferung ohne gesonderte Zahlungsaufforderung in Verzug.

VI. Eigentumsvorbehalt
1. Die von Ihnen bestellte Ware bleibt bis zur vollständigen Erfüllung sämtlicher Verbindlichkeiten aus diesem Vertrag im Eigentum von WOHNRAUM. Ist die Ware nicht für Sie, sondern für Dritte bestimmt, ist dieser von Ihnen auf den Eigentumsvor behalt hinzuweisen.

VII. Gefahrübergang
1. Die Gefahr, trotz Verlustes oder Beschädigung den Kaufpreis zahlen zu müssen, geht mit der Übergabe der Ware auf Sie, den Käufer, über. Wenn Sie eine Fremdspedition oder sonstigen Dritten mit der Abholung der Waren beauftragt haben, geht die Gefahr mit Übergabe der Waren an diese Person, auf Sie über.
2. Sie werden darauf hingewiesen, dass Sie zur Abnahme der bestellten Ware verpflichtet sind. Weigern Sie sich, die bestellte Ware abzunehmen, bleibt unser Anspruch auf Vertragserfüllung gleichwohl bestehen. Sollten Sie auf eine von uns gesetzte Nachfrist fruchtlos verstreichen lassen sind wir berechtigt vom Vertrag zurückzutreten und/oder Schadensersatz in Höhe von bis zu 50% des Kaufpreises zu fordern. Darüber hinaus sind Sie im Fall des Abnahmeverzugs verpflichtet, die uns entstehenden Eigen- und/oder Fremdlagerungskosten zu tragen. Der Anspruch auf pauschalierten Schadensersatz entfällt nur dann, soweit Sie nachweisen, dass uns ein Schaden nicht oder nicht in Höhe der Pauschale entstanden ist.

VIII. Rücktritt
1. WOHNRAUM wird von seiner Lieferungsverpflichtung frei, wenn der Hersteller die Produktion der bestellten Ware eingestellt hat oder Fälle höherer Gewalt vorliegen, sofern diese Umstände erst nach Vertragsabschluss eingetreten sind und zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses nicht vorhersehbar waren. Gleiches gilt für den Fall einer objektiven Zahlungsunfähigkeit oder der Beantragung eines Insolvenzverfahrens über das Vermögen des Käufers.

IX. Gewährleistung
1. Für die Gewährleistung gelten die gesetzlichen Bestimmungen. Sollten Sie Mängel feststellen, sind Sie verpflichtet, WOHNRAUM unverzüglich, spätestens innerhalb einer Woche, darüber zu informieren. Per Mail: info@w-raum.de oder per Fax +49 (06131) 9716672. Sollte die Ware dem Kunden nicht von WOHNRAUM geliefert worden sein (sog. Selbstabholer), trägt WOHNRAUM weder die Transport- und Wegekosten i.S.v. § 439 Abs. 2 BGB, noch erfolgt eine Abholung oder ein Rücktransport der Ware.
2. Die Verjährungsfrist für Mängelansprüche für Ausstellungsstücke sowie für Mängelansprüche von Unternehmen, welche nicht Wiederverkäufer sind, beträgt 12 Monate.

X. Individuelle Vereinbarung/Salvatorische Klausel
1. Individuelle Vertragsabreden müssen schriftlich erfolgen, um Gültigkeit zu haben.
2. Sollte eine Bestimmung dieser AGB ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so berührt das die Wirksamkeit dieser AGB im Übrigen nicht.

XI. Gerichtsstand und Erfüllungsort
1. Für Vollkaufleute, juristische Personen des öffentlichen Rechts, öffentlich-rechtliche Sondervermögen sowie Vertragspartner, die ins Ausland verziehen oder deren Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt unbekannt wird, gilt als Gerichtsstand Mainz als vereinbart.